Freitag, 29. November 2013

Zimttaler mit Haselnussrand und ein Erlebnis im Einwohnermeldeamt


 

Ehrenamtliche Tätigkeiten werden einem aber auch manchmal wirklich schwer gemacht:
Da muss man extra ins Einwohnermeldeamt, um sich ein polizeiliches Führungszeugnis zu hohlen, damit man Kinder betreuen darf und soll dafür noch 13 Euro bezahlen. Das sehe ich aber nicht ein und nehme mit meinem "Arbeitgeber" Kontakt aud. Dieser schickt mir eine Bestätigung, dass ich ehrenamtlich arbeite und für dieses Zeugnis nichts bezahlen muss.
Die nette Dame am Schreibtisch stellt aber fest, dass ich ein ERWEITERTES polizeiliches Führungszeugnis brauche. Das darf sie mir aber ohne Genehmigung nicht austellen, weil sie davon die Bescheinigung vom Betrieb braucht. In meiner steht natürlich nichts von erweitert, sodass ich das schon mal vergessen kann. Ich soll doch nächste Woche bitte nochmal mit der richtigen Bescheinigung wiederkommen!

So einen weiten und komplizierten Weg für eine freiwillige, unbezahlte Arbeit? Also man macht es den Leuten aber auch wirklich schwer. Ich jedenfalls weiß nicht, ob ich nächste Woche noch einmal hingehe und mir das Zeugnis besorge, wo sowieso nichts drinn steht. Dann wollen wir doch mal sehen wer die Kinder betreut (ihr müsst jetzt bitte ganz heftig mit dem Kopf nicken! :) )...

 

Das hier sind übrigens meine Tüten von PAMK... Ich hoffe, sie haben dem Empfänger ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert :)

Diese Kekse können unglaublich gut vorbereitet werden, da sie die Nacht zitternd im Kühlschrank verbringen sollen. Dazu sind sie lange haltbar und erinnern einfach schon richtig gut an Weihnachten. Hach ja.....







Kommentare:

  1. Ich würde mal behaupten, die Zeit, die du für den Heckmeck gebraucht hast, um die Bescheinigung zu besorgen und hier darüber berichten, war schon mehr wert als 13€ - manchmal ist es einfacher, etwas zu zahlen, auch wenn man den Sinn nicht sofort darin erkennt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal darf man aber auch Sachen nicht verstehen- tut mir leid, aber die 13 Euro waren mir zu viel/ besser gesagt einfach zu blöd! :)

      Löschen
  2. Die Tüten sehen richtig schön aus!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Cathi,
    ich habe dein Paket der süßen Postkette erhalten und ich wollte mich nochmal ganz herzlich dafür bei dir bedanken. Es war alles sehr liebevoll eingepackt und es ist alles heil angekommen. Deine Plätzchen sind der hammer!!! und haben einfach nur total lecker geschmeckt. Vorallem deine Zimttaler mit Haselnussrand und deine Haferkekse sind einfach nur ein Traum.
    Vielen lieben Dank dafür. Ich wünsche dir ein schönes 1. Adventswochenende.
    Deine Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.... Es freut mich sehr, dass du dich gefreut hast und es dir geschmeckt hat! Vielen Dank für deinen Wunsch, er hat sich erfüllt :D
      Alles, alles, Liebe wünsche ich dir!

      Löschen
  4. Die sehen aber lecker aus! Yummie!
    Liebe Grüße Lisa uns Greta
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke- So schmecken sie auch :)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  5. Oh mann, Bürokratie nervt einfach so gewaltig!!! :) Ich verstehe auch nicht, warum man das Menschen, die sich freiwillig an etwas beteiligen, auch noch mit allen Kräften daran hindert... Die Kekse muss ich wohl mal probieren! Sehen einfach so lecker aus.

    Ich habe auf meinem Blog zehn spanende Fragen vorbereitet und fünf Blogger für's Beantworten ausgewählt (du bist eine davon). Also wenn du Lust hast, kannst du sie gern beantworten :) Würde mich sehr freuen. Die Fragen findest du hier.

    Liebste Grüße und eine schöne Woche dir!
    Natalia

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass du mich vertehst und auch klasse, dass dir die Kekse gefallen :)

    Vielen lieben Dank, dass du mich ausgewählt hast, die Fragen zu beantworten. Ich hüpfe gleich mal rüber und schmule mal, ob das was für mich wäre :) Vielleicht kann ich dich ja glücklich machen!!!
    Liebe Grüße zurück!

    AntwortenLöschen
  7. Also hier hast du einen absoluten Kopfnicker vor Dir. Ich weiß ja nicht wer das mit den Kindern organisiert, aber für sowas sind dann die Leute wie Präsident, Schriftführer und Kassier - oder wie immer sie heißen verantwortlich. Deshalb werden sie ja gewählt. Die haben dann die ehrenvolle Aufgabe sich mit diesem bürokratischen Kram herumzuschlagen.

    13,-- Eur ist sehr viel Geld, besonders für einen Schüler. Ich würde sagen sowas darf man gar nicht selbst zahlen. Dazu ist die Vereinskasse zuständig. Ich hatte bei der katholischen Jungschar Kindergruppen betreut und wir hatten auch Ferienlager. Dazu gab es vorher eine Ausbildung und Prüfung. Aus eigener Tasche musste ich da nichts bezahlen. Ich hatte auch beim freiwilligen Roten Kreuz gearbeitet und da gab es von vorneherein eine finanzielle Entschädigung fürs Essen bei einen 24 stündigen Bereitschaftsdienst...

    Deine Kekse lachen mich ja förmlich an. Die sehen ja lecker aus und der Haselnussrand ist eine tolle Idee.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Die Kekse sehen supersuess aus. Wuerde ich liebend gerne mal ausprobieren!

    Liebe Gruesse
    Anika

    AntwortenLöschen
  9. Achje, dass das aber auch so kompliziert sein muss :(
    Die Kekse sehen allerdings richtig lecker aus - für Haselnüsse bin ich ja eh immer zu haben!

    AntwortenLöschen
  10. Deine Taler sehen superlecker aus! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen