Samstag, 16. März 2013

Johannisbeerkuchen mit Baiser



Johannesbeerkuchen mit Baiser




Ich bin gerade schreiend aus der Küche gerannt, meine Mutter kocht Kassler im Bratschlauch.
Wenn ich das vorsichtig ausdrücken darf: Es sieht sehr appetitlich aus!
Ich halte mich dann doch lieber an das Gebackene, das hat wenigstens Stil und schmeckt köstlich.
Hast du gut gemacht, Mama!
Eigentlich mag ich ja kein Baiser, aber in dieser Kombination… *schlecker, schmatz*
So schön süß, und dann noch diese saure Note… Ich glaub´, ich bin im Himmel!

Zutaten:
3 Eigelb
3 EL warmes Wasser
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250g Mehl
½ Päckchen Backpulver
4 EL Milch
50g Butter, lauwarm zerlassen

Belag:
3 Eiweiße
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
500g gewaschene und abgezupfte (oder TK) Johannisbeeren

So geht´s:
Ofen auf 180° C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Eigelb mit Wasser, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Das Mehl mit Backpulver vermischen, sieben und nach und nach mit Milch und zerlassener Butter vermischen.
Teig zu einem Rechteck von ca. 30x35 cm auf´s Backblech streichen. Den Boden 10-15 Minuten vorbacken.
Für den Belag Eiweiß steif schlagen, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und fest aufschlagen. Die Johannisbeeren in die Masse mischen. Alles auf den vorgebackenen Kuchenboden streichen, Temperatur auf 80° C reduzieren und in etwa 20 Minuten fertigbacken.



 










Fundort: Ich helf dir kochen; Hedwig Maria StuberRührlöffel: Mama
Kamera: ich
Verspeiser: zu viele, um sie aufzuzählen

Kommentare:

  1. ui, der sieht aber lecker aus! Besser als Kassler ;) Danke für das schöne Rezept!! LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv!!!
      Und ich kann aus Erfahrung sagen, dass der auch lecker schmeckt :-)
      LG zurück!

      Löschen
  2. Mmmh sieht das lecker aus! Sobald es frische Johannisbeeren gibt muss ich diesen Kuchen nachbacken!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass er dir gefällt :-)
      Wenn du ihn gebacken hast, kannst du mir ja ein paar Bilder schicken, ich würde mich freuen :-)

      Löschen
  3. Baiser liebt meine Mama über alles- ich kann mich damit leider nicht "anfreunden"! Finde Dein "About Me" im übrigen auch sehr toll ;-) *Daumen hoch*
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :-)
      Und das Baiser- ich mag´s auch wirklich nur auf Kuchen, so als Plätzen oder so, finde ich es auch unausstehlich *bähhhh* :-)

      Löschen
  4. Sieht köstlich aus und schmeckt bestimmt auch so. ich habe dieses rezept so ähnlich mit Stachelbeerenausprobiert, schmeckt auch sau gut.Ich habe die Stachelbeeren nur direkt auf den Boden gegeben und 15 min. mitgebacken, danach die Baisermasse drüergegeben und nochmal in den ofen. Uns hats geschmeckt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist bestimmt auch superlecker... Muss ich mal meiner Mutter vorschlagen :-)

      Löschen
  5. Ich bin weder ein Fan von Baiser noch von Johannisbeeren, aber in der Kombination sind sie wirklich toll! Die Farbkombi sieht auch wirklich zum anbeißen aus ;-)
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Sugarbaby

    AntwortenLöschen