Dienstag, 12. Februar 2013

Pizza



Italienischer Traum in Germany

Meine Pizza habe ich mit Brokkoli, Mais, Feta und Zwiebeln
belegt- mhhhh.....
Den Teig schön gehen lassen!
So: Heute gab´s Pizza. Selbst gemachte!
Mein Vater war total begeistert: „Können wir nicht einfach fertigen Teig selbst belegen?“
„Nein, können wir nicht!“, antwortete ich, denn ich brauche ja schließlich neue Posts, denn Fertigzeug zu bloggen ist echt unverschämt, findet ihr nicht?
Ich entschied mich also für einen Pizzateig mit Grieß, den hatten wir noch vom Nudelmachen. Bisher hatten meine Pizzen immer so einen eigenartigen Geschmack, den man so gar nicht mit dem aus der Pizzeria vergleichen konnte, aber dieser hier hat alle meine Erwartungen übertroffen.
Die Soße kam dann doch aus der Dose, man kann halt nicht alles haben…
Ich habe die Menge halbiert, der Teig reichte so locker für 2 Bleche.
Wegen der Zeit: Am Besten den Teig zwei Stunden vor dem Verzehr zubereiten und ihn ca. eine halbe Stunde vorher belegen- das müsste reichen.

So, hier nun das Rezept:

vorher...
Zutaten:
400g Mehl
200g Hartweizengrieß
1 TL Salz
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL brauner Zucker
325ml Wasser
3 TL Olivenöl

So geht´s:
Aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen und diesen ca. 1 Stunde gehen lassen. Aus dem Teig die gewünschten Pizzen formen und entsprechend belegen. Die Pizzen in den Backofen (höchste Temperatur) geben und so lange backen, bis der Teig schön knusprig und der Belag gut ist (ca. 15 Minuten).
Cheers! (Wohl bekomm´s; google Übersetzer; baskisch)




...nachher

Rührlöffel: Mama, ich, Fabrik
Verspeiser: Familie Blume
Kamera: ich









Ps. Hier ist noch ein Link für ein schönes Giveaway 










Kommentare:

  1. Liebe Cathi,
    vielen Dank für dein so liebes Kommentar und für's verlinken!
    Schön, dass es dir bei mir so gut gefällt.
    Jetzt drücke ich dir fest die Daumen, dass du beim Giveaway gewinnst.
    Ganz herzallerliebste Grüße
    ANNi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie lecker das aussieht und ganz ungesund ists dabei auch nicht :)

    Verschneite liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja.... da hat man endlich mal kein schlechtes Gewissen, wenn man "gesundes Fast-Food" ist! :-)

    AntwortenLöschen