Donnerstag, 24. Oktober 2013

Creamy Sweet Potato-Pumpkin-Curry

Vielleicht wisst ihr ja, dass meine liebe Mama manchmal für mich kocht. Das heißt, sie stellt sich auf meine vegetarische Ernährung ein und kocht ZUSÄTZLICH zu dem anderen Essen, für den Rest der Familie. Das ist total lieb von ihr, denn es ist ja ein erheblicher Arbeitsaufwand, wenn man das mal verrechnet.
Um das zu "entschuldigen" habe ich in den Ferien mal für sie gekocht- Vegetarisch ja, aber ihr hat´s geschmeckt. Warum auch nicht?- Es ist ja schließlich auch lecker :)
Und ich finde es immer toll, wenn Menschen merken, dass auch Gemüse richtig gut schmecken kann. Also ohne Verbindung zu Fleisch, Fisch oder sonstigen Zutaten.
Heute also ein herbstliches Curry, welches sogar die eigene Mutter beeindrucken kann :)



Zutaten für drei Personen ohne Beilage:
1/2 Hokkaido-Kürbis
1 mittelgroßer Apfel
2 Süßkartoffeln
1 kleine Zucchini
2 große Möhren
1 mittelgroße Zwiebel
1TL Zucker
Öl
350ml Wasser
200g Kokosmilch
1 TL Currypulver
Salz und Pfeffer
Chiliflocken
Creme fraiche + Milch
Pinienkerne
(ohne Creme fraiche und Milch ist dieses Gericht für Veganer geeignet)


Zubereitung:
1. Hokkaido, Süßkartoffeln, Zucchini, Möhren und Zwiebel putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer großen Schüssel zu Seite stellen.
2. Apfel ebenfalls putzen und würfeln. Diesen in einer Pfanne mit dem Zucker leicht karamellisieren lassen und dann zur Seite stellen.
3. Nun das Öl in einem großen Tof erhitzen und das Gemüse darin anbraten. Anschließend mit dem Wasser und der Kokosmilch ablöschen und mit Curry, Salz, Pfeffer und Chili würzen.
4. Alles nun ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist.
5. In dieser Zeit die Pienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.
6. Nun die Äpfel unter das Gemüse geben und die Pfanne mit einem Mix aus Creme fraiche und Milch sowie den Pinienkernen servieren- FERTIG!


Übrigens: Dieses Rezept nimmt an Christinas Event "Herbst-Rezepte" teil, weil ein Curry mit Kürbis und Süßkartoffeln einfach herrlich zu einem lauschigen Herbstnachmittag passt. Wer will, kann dazu auch Tee trinken :)

Blog-Event von Christina


Kommentare:

  1. Kürbis und Süßkartoffel - Herz was willst du mehr. Der Herbst in einer Schüssel - Mhmm das sieht unglaublich lecker aus.

    AntwortenLöschen
  2. Ziemlich kreatives Rezept, das mir gefallen würde. Sieht auch wirklich herbstlich mit den vielen Farben aus.

    AntwortenLöschen
  3. Schaut köstlich aus, deine Curry! Tolle Fotos! <3 LG :)

    AntwortenLöschen
  4. Süß, mein Papa kocht auch nun seit 15 Jahren extra für mich vegetarisch, wenn ich da bin.. wir Glückskinder ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Morgen Cathi, es ist zwar noch früh, aber dein Curry könnte ich jetzt glatt vernaschen. Ich koche viel zu selten mit Süßkartoffeln, daran hast du mich jetzt wieder erinnert. Die kommen wohl auf die Einkaufsliste fürs Wochenende. Deine Mama hat sich bestimmt gefreut...
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich lecker an :)
    Meine Mutter muss auch immer extra für mich kochen - allerdings nicht, weil ich Vegetarier bin, sondern einfach, weil mir vieles nicht schmeckt :D

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Cathi,
    meine Schwester ist auch Vegetarier und durch sie lerne ich viele "Gemüse"-Gerichte kennen. Jetzt ist sie gerade für zwei Wochen auf Besuch und da sind bei uns "Veggie-weeks" angesagt. Danke für Dein Rezept, werde ich ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
  8. Hokkaido und Süßkartoffeln sind schon mal eine 1A-Kombination! Dein Curry sieht sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  9. Eine interessante Mischung! Sieht sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen