Mittwoch, 16. Oktober 2013

Spicy Pumkin-Soup

Also eigentlich mag ich den Herbst total gerne- Den Regen, die Blätter, Lust auf warme Suppen und Co., womit ich bei meinem eigentlichem Problem angelangt bin:
Meine Bilder sind schrecklich! Total dunkel, wenn ich ohne Blitz fotografiere und ziemlich billig, wenn der externe Blitz es mal wieder nicht auf die Reihe kriegt.
Deshalb muss Photoshop bei mir total verrückt spielen, damit ich halbwegs (!!!) akzeptable Bilder zeigen kann. Das macht keinen Spaß :(
Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, wie ich mir da behelfen kann? Das wäre echt klasse!


Heute habe ich eine Suppe für euch, die einfach nur klasse schmeckt. Ich habe zwar schon einmal eine Kürbissuppe gekocht, die auch sehr lecker war, aber diese hier ist noch viel besser! Mit der Kokosmilch und den Möhren ist sie beinahe perfekt (hust- ein bisschen Eigenlob hat noch keinem geschadet- hust :) ). Aber das liegt ja am Rezept...

Zutaten für 1-2 Personen:
1/2 kleinen Hokkaido
3 Frühlingswiebeln
4 kleine Kartoffeln
2 Möhren
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 daumengroßes Stück Ingwer
100g fettreduzierte Kokosmilch
500ml Gemüsebrühe
Salz
Öl
1 TL Kurkuma
1 TL Curry
Chiliflocken oder -pulver

1. Hackt zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch in feine Würfel. Stellt sie in einer Schüssel beiseite.
2. Nun putzt das andere Gemüse: Kürbis schälen und Kerne entfernen, kleinschneiden, Kartoffel würweln, Ingwer schälen und fein würfeln, Möhren in kleine Stücke schneiden und auch die Frühlingswiebel in Scheibchen schneiden.
3. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch darin anbraten. Gemüsebrühe aufkochen. Nun restliches Gemüse in den Topf geben und anbraten.
4. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Die Suppe aufkochen und auf mittlerer Stufe mit offenem Deckel kochen lassen, damit Flüssigkeit verdampfen kann.
5. Suppe ca. 20 Minuten kochenlassen. Mit Chili, Kurkuma, Curry und Salz würzen.
6. Wenn das Gemüse gar ist, die Suppe purieren und nochmals abschmecken.
7. Evt. mit etw. Sahne servieren- FERTIG!

Übrigens: Dieses Rezept nimmt an Cookies & Styles Blogevent "Herbst-Hunger" teil, weil es echt gut zu dieser Jahreszeit passt. Es wärmt von Innen und macht zusätzlich noch glücklich (bis auf die Bilder)- hach ja...

Event "Herbst-Hunger"




Kommentare:

  1. Wieder ein super leckeres Rezept, schade, daß ich Erkältung habe und momentan keinen Geschmack, aber mitgenommen hab ich mir da Rezept schon mal ;O)
    Ich wünsch Dir einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Dankeschön...
      Dann wünsche ich dir mal gute Besserung, und dass du bald wieder deine Geschmacksnerven spüren kannst :)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Ich hab keinen Tipp, denn ich habe selbst das Problem, das mir momentan ständig das Licht fehlt zum fotografieren. Aber deine Bilder sind noch 1000x besser wie meine, also mach dir nicht so viele Gedanken ;-)

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade... Na ja, mal sehen, wie ich das machen :)
      Liebe Grüße zurück!!

      Löschen
  3. Diese Art Kürbissuppe ist schon sehr lecker.
    Wenn du statt der Möhren eine kleine Dose Tomatenmark oder passierte Tomaten dazu gibst, wird's noch aromatischer. Und als Krönung zum Schluss ein paar Zwiebellauchringe (mit Olivenöl und Salz mariniert) kalt auf die Suppe geben...hmmmm!;)LG Carsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhhhh...... Das klingt wirklich gut! Und Zwiebeln und Tomaten mag ich auch sehr gerne. Ich hab ja noch ein en Kürbis hier :)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  4. Hallo! Klingt lecker die Suppe! Ich habe das Problem mit dem Licht auch manchmal.
    Es kommt leider auch extrem auf die Kamera an. Meine kleine Digicam bekommt kaum gescheite Bilder auf die Reihe. Mit der großen Spiegelreflex kriege ich selbst abends noch gute Bilder hin.
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fotografiere ja mit ner Spiegelflex, aber ich weiß leider nicht ob und wie ich den Blitz einsetzen soll. Und ne Belichtungszeit von 2 oder 3 Sekunden ist ja auch doof :(
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  5. Die Spicy Soup kann sich sehen lassen. Da mit den Fotos kenne ich auch. Eine teure Kamera will ich mir nicht kaufen, da die bei dem vielen Zucker bei mir total verklebt wird. Ich habs auch nicht so mit dem Fotografieren. Um den Grauschleier da rauszuziehen verwende ich einfach Shortcuts und Actionfiles, die ich mir zusammengestellt habe. Damit geht das dann ziemlich rucki-zucki. Wenn Du einen Apple Macintosh verwendest, dann kann ich Dir diesbezüglich ein paar Tipps geben.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhhh..... Ne.... benutze ich nicht.
      Ich fotografiere mit ner Canon und bearbeite mit Photoshop... Mir macht das Fotograieren eigentlich sehr viel Spaß, bloß die Dunkelheit stört mich extrem. Dann bin ich immer traurig, wenn die Bilder nix werden :(
      ...Und die Suppe ist wirklich lecker :)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
    2. Canon ist eigentlich eine gute Camera. Da sollte eigentlich irgendwo ein Knöpfchen oder eine Einstellung geben, die die Fotos sofort heller erscheinen lassen. Actionscripts sind sehr einfach herzustellen und sparen viel Zeit. Vielleicht zeigt Dir das einmal jemand...

      Löschen
  6. Guten Morgen!
    Kürbissuppe steht momentan auch öfters auf meinem Speiseplan. Ich liebe diese Version mit dem asiatischen Touch! Kokosmilch und Ingwer harmonieren super mit Kürbis.

    Zu deinem fotografischen Problem: so ging es mir letztes Jahr auch...ich hab mich ständig über meine schlechten Bilder geärgert. Mein AHA-Erlebnis kam mit der Tageslichtlampe. Das war die beste Investition überhaupt. Kostet zwar 100€- aber dann gibt´s rein rumärgern und Photoshopanseinegrenzenbringen mehr ;-)
    http://www.amazon.de/gp/product/B002M3H4SY/ref=oh_details_o08_s00_i00?ie=UTF8&psc=1

    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das hört sich sehr gut an.... Ist zwar teuer, aber lohnt sich bestimmt echt!
      Und wenn ich bedenke..... Da ist ja noch ein freier Platz auf meiner Wunschliste :D
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  7. Wir haben daheim so schlechtes Licht, dass die Fotos am Abend immer schrecklich werden, aber wann habe ich den sonst Zeit zu fotografieren?

    Danke für den Hinweis auf das Blogevent, da werde ich auch mitmachen!

    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht soooo lecker aus! Bitte einen großen Teller! <3 ;) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Das mit den Fotos geht mir genauso - ich würde es vllt noch mit einer indirekten Lichtquelle bei dir zu Hause probieren :S
    So eine ähnliche Suppe habe ich vergangene Woche auch gekocht und die war wirklich super!!
    liebe Grüße, Vicky

    www.gluehwurmi.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Das hört sich ja richtig lecker an. Kürbissuppe wird es bei mir in den nächsten Tagen sicherlich auch noch geben.
    Leider habe auch ich seit einigen Tagen das Problem mit dem Licht beim Fotografieren. Das ist richtig ärgerlich und ich könnte mich jedes Mal aufregen. Ich will gar nicht wissen, wie es dann im tiefsten Winter sein soll :(

    Falls du also einen tollen Tipp bekommst, nur her damit ;)


    Ganz liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  11. Das Lernen habe ich aufgrund mangelnder Motivation aufs Wochenende oder - im Notfall - meine Freistunden nächste Woche verschoben :D
    Das Problem mit den dunklen Bildern hab ich auch, ohne Photoshop wäre ich ebenfalls verloren :D

    AntwortenLöschen
  12. Hey!
    Also ich habe mir einfach eine Tagedlichtlampe angeschafft (die gibt's von billig bis teuer). Das sieht zwar in natura iwie künstlich aus, aber auf den Bildern finde ich es nicht schlecht. Wichtig ist dann nur, dass es die einzige Lichtquelle ist. Falls du noch Fragen hast, melde dich. Grüße, Christina

    AntwortenLöschen