Freitag, 5. Juli 2013

Eiskalte Tomatensuppe (?!) mit Wassermelone (!!)- mhhhhhh!!!

Happy Birthday to me-
Happy Birthday to me.... hieß es gestern.
Heute bin ich müde. Will schlafen. Aber da die Damen der Schöpfung noch in MEINEM Zimmer ihren Gesundheitsschlaf genießen (ich habe inzwischen den Frühstückstisch gedeckt und das (bisschen) Chaos weggemacht), habe ich wohl keine Chance und muss dafür 2 Liter Cola trinken.
Ihr habts ja so gewollt :-) !
Wie gesagt- gestern durfte ich wieder einmal meinen Geburtstag feiern (ich habe das Gefühl, er kommt jetzt immer öfter), und habe es deshalb gestern richtig krachen lassen. Eigentlich wollte ich ja nach Berlin, aber der Topf mit dem Kochlöffel (ich hab Schokoküsse bekommen!) hat mich sooooo lieb angeschaut- da musste ich einfach zu Hause bleiben.
Deshalb wurde die Partynacht zu einem Gindergeburtstag- UND ALLE WAREN GLÜCKLICH!!!
Nein, es war wirklich toll, und ich bin so froh, dass mich gestern ganz liebe Menschen besucht haben <3




So, jetzt aber zu meinem richtigen Post: Natürlich gab es gestern auch ne Menge zu essen, ein ganzes Büffet! Gerne würde ich euch alles zeigen, aber ich habe es nur geschafft, von zwei Dingen ein paar Bilder zu machen...
Heute gibt es die (eis)kalte Tomatensuppe (?!) mit Wassermelone (!!)...... soooooooooo lecker!!!!
Meine Mutter war ja von der Idee überhaupt nicht begeistert, aber ich konnte sie schlussendlich überzeugen, sie doch zu machen. Es war ja schließlich mein Geburtstag.
Und echt: Es war die richtige Entscheidung!




Zutaten für 4 Portionen:
4 Scheiben Vollkorntoast (2 Scheiben davon gewürfelt und in einer Pfanne ohne Fett geröstet)
4 Frühlingszwiebeln in feinen Ringen
2 Knoblauchzehen; gehackt
500g Tomaten; grob zerkleinert
600g Wassermelone in Stückchen geschnitten
4 EL Olivenöl
2 EL Weißweinessig
Salz, Pfeffer
1 gehäuften TL Zucker
1 kleines Bund Basilikum; gehackt




Zubereitung:
1. Zwei Scheiben Toastbrot mit Wasser begießen und ca. 10 Minuten in heißem Wasser nass werden lassen.
2. 1 EL Tomaten fein würfeln und mit 1 EL Wassermelonenstückchen zur Seite stellen. Evt. abdecken.
3. Das ausgedrückte Toastbrot mit der restlichen Melone und den Tomaten, sowie den Zwiebeln, dem Knoblauch, dem Öl und dem Essig in eine Schüssel geben und darin sehr fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
4. Die Suppe für eine Stunde kühl stellen.
5. Basilikum unter die Suppe rühren und diese nochmals abschmecken. Die Suppe mit je einem Löffel der Melonen-Tomaten-Mischung und Brotwürfeln servieren- FERTIG!



Kommentare:

  1. ohh, alles gute nachträglich von mir. ich bin mir sicher, dass du gestern einen ganz wunderbaren tag hattest. die tomatensuppe sieht supi aus. schöne fotos.
    herzallerliebst
    ANNi

    AntwortenLöschen
  2. Jaja...immer sind die anderen Schuld ;)

    Es war ein wundervoller Tag :*

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt, und die sind super geworden!!!

    AntwortenLöschen
  4. Mhmhmhm, bin grade mal deinen Blog runtergescrollt und habe immer mehr Hunger bekommen...
    SCHÄM dich :D

    http://coco-colo.blogspot.de/

    AntwortenLöschen